Wählen Sie Ihre Sprache:

Got you covered

UV-Stabilität

Das Ausgesetztsein gegenüber Sonnenlicht wirkt sich auf die Einsatz von Kunststoffen negativ aus. Die UV-Strahlung zersetzt die chemischen Verbindungen des Polymers. Folgen dieses Prozesses sind Rissbildung, Auskreiden, Ausbleichen und der Verlust mechanischer Eigenschaften wie Reißfestigkeit, Bruchdehnung und Weiterreißfestigkeit. UV-Stabilisierer sorgen für eine Verlangsamung dieses Abbauprozesses. Bei Produkten, die eine längere Lebensdauer erfordern, werden UV-Stabilisierer während des Herstellungsprozesses sowohl den Garnen als auch der Laminierung hinzugefügt.

UV-Stabilisierer wirken in Kunststoffen in der Regel so, dass sie die UV-Strahlung absorbieren und die Energie als geringe Wärme abgeben. Die eingesetzten Chemikalien gleichen denjenigen, die in Sun-Blocker-Lotionen verwendet werden, welche die Haut vor Sonnenbrand schützen. Die Sonnenstrahlung wird in Kilo-Langley (Kly) pro Jahr gemessen und weltweit je Region kartiert.

[//1//]

All unsere UV-Stabilisierer enthaltenden Produkten haben einen indikativen Kly-Wert, der Ihnen einen Anhaltspunkt über die erwartete Lebensdauer unter normalen Bedingungen bietet. Die nach dem angegebenen Kly-Zeitraum verbleibende Stärke sollte mindestens 50 % betragen. Bitte beachten Sie, dass diese Werte nur ein Anhaltspunkt sind, weil es viele Faktoren gibt, die das Ergebnis beeinflussen, wie Bewölkung, Luftfeuchtigkeit, Reflexion durch Schnee und Höhe.